GruppenbildIm Rahmen einer Feierstunde in Schloss Nymphenburg verlieh der Protektor S.K.H. Herzog Franz von Bayern das von ihm gestiftete Protektorzeichen in Gold an elf hochverdiente Schützen. Dabei dankte er den Geehrten für ihre Arbeitskraft und Geduld, vor allen in den Bereichen der Integration, des gesellschaftlichen Zusammenhalts und der Jugendarbeit, darunter ebenfalls RWK-Leiter des Schützenbezirks Oberpfalz, Herr Herbert Tröger. 1. Landesschützenmeister Wolfgang Kink nutzte die Gelegenheit, den Protektor über das gesellschaftliche wie sportliche Leben im BSSB zu informieren und dankte ihm für seine vorbehaltslose ideelle Unterstützung, die Einladung und die Stiftung des Protektorzeichens.
 

1. Landesschützenmeister Wolfgang Kink hob unter anderem die Verdienste von Herbert Tröger hervor, der seit 1978 sich im Bayerischen Sportschützenbund in unterschiedlichen Funktionen einbringt. Herbert Tröger war in der Zeit von 1978 bis 1981 3. Bezirkssportleiter, von 1979 bis 1981 1. Bezirksjugendleiter im Schützenbezirk Oberpfalz. 1980 bis 1983 fungierte er im BSSB als 1. Landesjugendleiter und wechselte 1983 wieder zum Schützenbezirk Oberpfalz und übte die Funktion des 1. Bezirkssportleiter bis 1988 aus und war von 2008 bis 2012 Stv. Bezirkssportleiter. Nach dieser Zeit wurde er für seine Verdienste bereits im Schützenbezirk Oberpfalz mit der Bezirksehrenmitgliedschaft gewürdigt. Seine Liebe zum Schützensport zeigte er nach seiner Würdigung zum Bezirksehrenmitglied und bringt sich bis heute als RWK-Leiter ein. Nach der Vergabe der Auszeichnungen gab es noch die Möglichkeit zum persönlichen Gespräch mit dem Protektor.

 

Troeger 1Bezirk Oberpfalz

 
 

 


 

 

Wappen Bezirk OvalDer BSSB erweitert sein Ausbildungsprogramm. Neben den bereits bestehenden Ausbildungen zum Kampfrichter B und A, bietet der BSSB ab 2017 den vereinfachten Kampfrichter C für Gau- und Bezirksmeisterschaften an.

In dieser Ausbildung sollen die Grundlagen der Sportordnung Teil 0, Teil 1, Teil 2 und Teil 9 geschult werden. Bekleidungskontrolle und elektronische Auswertung kann in diesem Kurs nicht angeboten werden.

Ferner kann dieser Kurs auch als Fortbildung anerkannt werden.

Nach erfolgreicher Ausbildung und entsprechender Praxiserfahrung kann jeder Kampfrichter C sich zur Weiterbildung zum Kampfrichter B melden. Je nachgewiesener Einsätze können gewisse Teile bereits zur Weiterbildung anerkannt werden. Die Entscheidung trifft der Landesreferent Kampfrichter.

 

Hinweis: Jeder Kursteilnehmer erhält ca. 5 Tage vo dem Kurs per Email einen Fragebogen, der zum Kurs ausgefüllt mitgebracht werden muss
Termin: Samstag, den 02. Dezember 2017
   
Ort: SG Wildenstein Regenstauf
  Geisberg 26
  93128 Regenstauf
   
Kosten: Pro Teilnehmer ist eine Gebühr von 25,- € vor Ort zu bezahlen. Die Kosten für Verpflegung und eventuell anfallende Übernachtung trägt jeder Teilnehmer selbst.
Ausbildungsthema:        Die aktuelle Sportordnung des DSB (bitte selber mitbringen). Die Ausgabe 2018 ist ab Ende August erhältlich.
 
Referent: Karl-Heinz Gegner; 1. Landessportleiter
 
Ablauf: Die Anreise ist so einzurichten, dass der Lehrgang pünktlich um 9:00 Uhr beginnen kann. Lehrgangsende ist gegen 18:00 Uhr.
 
Anmeldung: Anmeldeplattform auf der Bezirks- Homepage www.bssb-oberpfalz.de

 

Anmeldeschluss ist der 26.11.2017. Der Lehrgang ist auf 30 Personen begrenzt. Bitte ein Passbild mitbringen.

 

 Diesen Kurs buchen

 


 

Seite 1 von 16

Unsere Partner

Beiträge die Sie interessieren könnten

Vereinsfeiern

Die Offensive zur Erleichterung von Brauchtums- und Vereinsfeiern!

 

Landesverbände

 
LOGO DSB          BSSB          OSB
 
 

Gaue im Schützenbezirks Oberpfalz

 
LOGO Juragau          LOGO Donaugau          LOGO Grenzgau          LOGO Stiftlandgau          LOGO Nordgau          LOGO Regentalgau
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
LOGO Facebook JUGEND      LOGO Facebook
 
Zum Seitenanfang

Impressum   |   Datenschutz   |    Nutzungsbedingungen   |   Kontakt                 © 2016 Schützenbezirk Oberpfalz im Bayerischer Sportschützenbund e.V., Alle Rechte vorbehalten.